Geocachen

Erschde Gemnidzer Ledderbox

Cachen funktioniert auch mit einer detaillierten Wegbeschreibung:

Dr gürzesde Wesch beginnd an dor großen Sdraße nach (unkenntlich gemacht). Bei dor Hausnummor zweehunnerdzweeunddreis’ch gehds en Wesch nein.
Den gehdor bis zum Heisel geradezu. Am Heisel gehd e bissel lings e anner Wesch wieder immer am Moschendrohdzaun endlang, so wie’s der Weschweiser zum Fuggsbersch will. Dor Wesch machd rechds een Schwenger un irschendwann is dor Moschendrohdzaun lings alle un rechds sdehd ä gelbes Schild midn schwarzn Vochel droff.
Wennor de Oochn schenn off machd, sehdor ä digges grienes Geländer an dem ihr eich scheen weiderbeweschen dud.
Wenns Geländer alle is, da lofdor denn Wesch ä bissel weidor un suchdor eich das nächsde griene Gländer bisor offn Bersch – dr Fuggsbersch eben – sdehd und in de Geschend guggn gönnd. Scheen is da ä Ranziehgugger. Odr ihr lassdn Bobo ne Weile offne Bang blaudzen.
Habdor genugg geguggd, dann gehdor einfach an dem grienen Geländer weider bis och das alle is un wennor eire beschwerlichen fienfhunnerdfienfunsiebzsch Meder geloofen seid, sdrengd de Riebe an un machd de Guggln off, denn sechzehn Meder vom Geländer-Ende weg is de Ledderbox lings nei an nem Boom dran.
Da ihr keene Geo-Drambel seid, habdor nadierlich een Sdembel für ne diebsche Ledderbox midgebrachd, denn nur damid is das Loggen goreggd.
Na gud, ich will eich da keene Fissemadendchen machen, wer gen Sdembel had darf seine Geogäch-Gleber reingleben oder een Abdrugg offn Sdembelgissen vom Daum, von de Leffel odor vom lingen grossen Zeh eirer Rennsämmln reindun. Und Dauschen gehd freilisch och, aber bidde keen Gelumbe reindun.

Wir haben den Cache mit viel Spaß gefunden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.