Geocachen

Hildesheimer Runde

Heute war mal wieder eine große Runde angesagt: über die B6 nach Hildesheim und ostwärts der A7 wieder zurück. Zur Vorbereitung der anstrengenden Runde wurde zunächst ein zweites Frühstück im Cafeto eingenommen. Danach erfolgte ein kurzer Besuch im TB-Museum von Herrn schlumbum.

Nun ging es los: Als erster Cache stand dieser auf dem Programm: “Mangelnde Sozialkompetenz oder schlechte Laune”. Man beachte die Bedingung: “jeglicher Logeintrag muss mindestens eine Verunglimpfung enthalten, z.B.: Verriss des Cacheverstecks, Beleidigung des Owners, zu niedriges Muggleaufkommen, etc.” Die Einträge sind durchaus lesenswert.

Weiter ging es zu “Sharbat Gula”. Ich denke, dieses Gesicht dürfte bekannt sein.

Das nächste Ziel verstärkte meine Abneigung gegen Gabionen: wer einmal ein filmdosengroßes Objekt in so einem Bauwerk gesucht hat, weiß wovon ich rede. Aber es hat ja gut geklappt:

Das nächste spektakuläre Objekt wurde leider nicht gefunden. Selbst das Ersteigen eines Mastes blieb ohne Erfolg…

Der Rückweg verlief relativ unspektakulär. Sigis “Micro-Dosen-Depot” wurde “geplündert”, einige “Statistikcaches” geloggt.

Spannend verlief noch der Besuch eines Lost Places, leider wurde der Cache in der Ruine nicht gefunden. Aber andere sehenswerte Objekte:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.