Reise USA

Amarillo – Albuquerque

23.09.2009, 05:45 Uhr local in Amarillo/Texas, Hotel La Quinta Inn:

Der Wecker trötet vor sich hin. Noch im Bett liegend wird der Weather-Channel im TV eingeschaltet. Die Bilder sprechen für sich: überflutete Schulen und Straßen in Georgia, heftiger Schneefall in Colorado. Die Vorhersagen für die nächsten Tage sind auch nicht überragend. Kälte, Schneefall und Regen. Die Wetterkarten im Internet sagen auch nichts anderes aus.

Nach dem Frühstück packen wir unsere Sachen zusammen und beladen den Equinox.

Gegen 08:10 Uhr sitzen wir bei 10°C im Auto und überlegen uns die weitere Route. Denver im Schneeregen? Ouray und der Indian Summer im Nebel? Die Fahrt mit dem Zug von Durango nach Silverton in eisiger Kälte?

Wir verwerfen die Rocky Mountains und starten auf der Interstate 40 (ehemals überwiegend Route 66) in Richtung Albuquerque.

An der Grenze zwischen Texas und New Mexico wird uns eine Stunde geschenkt, ab jetzt gilt die Mountain Time (MESZ minus 8 Stunden).

Nach einer Pause in Santa Rosa / NM mit einem extra starken Kaffee für den Fahrer kommen wir um 12:00 Uhr in Albuququerque an.

Ich klinke mich in ein offenes Wi-Fi-Netz eines Hotels ein und buche uns eine günstige Unterkunft (Super 8 Motel) für zwei Nächte.

Da das Zimmer erst ab 14:00 Uhr bezogen werden kann, vertreiben wir uns die Zeit im Coronado Center, einer großen Shopping Mall.

Auf dem Parkplatz steht ein riesiger Ford, das perfekte Verfolgerfahrzeug. Gut, dass der Sprit hier so günstig ist…

Nach dem Einchecken im Hotel machen wir uns auf. Zunächst fahren wir zur örtlichen REI-Filiale. Danach fahren wir in die historische Altstadt und spazieren knapp eine Stunde umher. Nach einem Abendessen im Panda-Express kaufen wir noch ein paar Kleinigkeiten im Wal-Mart-Supercenter ein. Da ich auch ein paar Dosen Bier in den Einkaufswagen gepackt habe, muss nicht nur ich meine ID-Karte vorzeigen, auch Doro wird auf unter 21 geschätzt… ;-))

Die Klimaanlagen haben mir Halsschmerzen verursacht, ich hoffe, dass die benutzten Halslutschtabletten wirken und ich morgen wieder fit bin…

Wie geht es weiter?

Wie es im Moment aussieht, wird der nördliche Teil mit den Rocky Mountains komplett gestrichen (Schade, hatte mich so auf Ouray/Colorado gefreut – der Ort hat was). Ballone gucken bei der International-Balloon-Fiesta zu Albuquerque auch – die fängt erst am 03. Oktober an. Wir werden uns Richtung Süden orientieren und zunächst White Sands NM anschauen. Danach wird es weiter in Richtung Big Bend NP gehen. Wenn sich das Wetter am Golf von Mexico gebessert haben sollte, werden wir dann über San Antonio / Texas an den Golf von Mexico fahren.


Unterkunft Super 8 Albuquerque Midtown
gebucht über Super 8 Homepage
Preis gesamt 40,64 USD (36 USD plus 4,64 USD Tax)
Bemerkung Room 110

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.