Reise USA

Durango – Albuquerque

Aus Zeitmangel mal die Kurzfassung:

Aufstehen in bekannter Morgenstunden. Frühstück bei McDonalds (gar nicht so schlecht – und Kaffee ohne Ende). Temperatursturz an de Stadtgrenze auf 1° Celsius. 08:00 Uhr Einfahrt in den Nationalpark „Mesa Verde“. 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr Führung mit einer Rangerin durch den „Cliff Plalace“. Weiterfahrt über Cortez nach „Four Corners“. An diesem Punkt grenzen (einzigartigartig in den USA) vier Bundesstaaten aneinander (Arizona, Utah, Colorado, New Mexico). Das Monument befindet sich auf dem Indianergebiet der Navajo Nation. Ich fahre weiter nach Farmington / New Mexico und esse dort mexikanisch bei „Taco Bell“. Da das Einchecken beim reservierten Hotel nicht klappt (Zimmer noch nicht fertig, dauert noch eine Stunde, keine Karten für Internetzugang mehr vorhanden, Stadt macht einen nichtssagenden Eindruck) storniere ich die Reservierung und fahre weiter nach Albuquerque.

Ich checke hier einen Tag eher im reservierten Zimmer ein. Alles klappt, dank der Bemühungen des überaus freundlichen Hotelangestellten, problemlos.

 

Kosten

  • 12,006 Gallonen (52,89 Liter) getankt für 45,01 $ = 30,62 €
  • 8,638 Gallonen (38,05 Liter) getankt für 31 $ = 21,09 €
  • Motel 6 Albuquerque-Carlisle 45,99 $ plus 5,92 $ Tax = 35,31 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.