Reise USA

Zion Nationalpark – Escalante

Gegen 7:00 Uhr stehen wir auf (Uhr noch eine Stunde vorgestellt) machen uns einen Kaffee und fahren gegen 8:30 Uhr los. Im Supermarkt holen wir noch einen Kaffee und Bagels und fahren in den Zionpark frühstücken. Im Supermarkt finden wir Kappen mit Licht! Schlagen natürlich zu. Gegen 9:30 Uhr, nach Besichtigung des Campingplatzes geht es weiter. Das Wetter ist gut. Morgens kühler Wind, angenehm, mittags-nachmittags heiß, abends wieder angenehm. Im Tal gestern war es auch angenehm, nicht so heiß wie unten. Haben gerade eine Schlange gesehen, lag auf der Straße und ging ins Gras als wir angehalten haben. Wir fahren in den Bryce-Nationalpark. Was für Felsformationen da stehen, kann man nicht beschreiben. So rötlich und Zacken. Hilmar und ich gehen von einem Aussichtspunkt zum nächsten zu Fuß. Michael kommt mit dem Auto da hin und holt uns ab.\Dann geht es weiter nach Escalante. Ca. 16:15 Uhr sind wir am Quartier. Heute haben wir zwei Blockhütten. Hilmar legt sich hin, dem ist nicht so gut (vielleicht von der Höhe? 2500m?) Vielleicht muss er auch was essen! Die Landschaft unterwegs war öde und einsam, kaum Häuser. Vegetation besser als Death Valley (die tiefste und heißeste Stelle Nordamerikas). Im Bryce waren wir am Red Canyon und Sunset-Aussichtspunkt. Hier in Escalante ist es warm, aber der Wind geht. Hilmar liegt und schläft, Michael auch. Ich setze mich vor die Hütte und lese. Hilmar hat eine Brandblase auf dem Kopf! Seine Mütze hat oben einen Metallknopf und der ist zu heiß geworden! Michael holt abends Baguettes (belegt). Anschließend duschen wir noch und legen uns hin (wie auf‘m Campingplatz).

Links des Tages

Escalante Outfitters Bunkhouse Cabins

50,49 $, Tax included

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.